Fachgruppe Schule

Die S4F-Fachgruppe Schulen hat sich zum Ziel gesetzt, Wissenschaft, schulische Akteur:innen und außerschulische Partner:innen in einen direkten Dialog zu bringen, um gemeinsam den Herausforderungen der Klimakrise und den Anforderungen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu begegnen.

In unseren online Veranstaltungen bieten wir den Teilnehmer:innen die Gelegenheit, sich im Rahmen der von uns kuratierten Angebote zu vernetzen, auf der inhaltlichen und methodischen Ebene neue Ideen zu sammeln und Erfahrungen auszutauschen.

Neben der fachwissenschaftlichen Expertise der scientists4future unterbreiten wir Angebote, die sich leicht mit der schulischen Praxis verknüpfen lassen.

Maßstäbe unseres Engagements sind die Vorgaben des „Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung“ der Kultusministerkonferenz sowie die Anforderungen des Beutelsbacher Konsens.

Das erste Vernetzungstreffen war ein Slot auf dem “SOS – S4F Online Symposium im Jahr 2020” im Jahr 2020, der vor allem die Wissenschaftler:innen aus den S4F-Regionalgruppen, die in und mit Schulen vor Ort kooperieren, zusammenbrachte. 

Klima KISS 2022

Hier geht’s zum KISS 2022 für den 16./17.09.2022

Der Klima-KISS – das grösste Klimawissen-Event – nicht nur für Schulen!

Sharepic zum Klima in der Schule Symposium 2021

In den Osterferien 2021 fand unsere erste eigene Veranstaltung online statt, das KISS – Klima in der Schule Symposium.

Mit der wohl grössten deutschsprachigen Veranstaltung zum Thema „Klimawissen in die Schulen“ unterstützen die Scientists4Future die Anliegen junger Menschen, das 1.5.° Ziel des Pariser Klimaabkommens im Sinne der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN einzuhalten.

Im Frühjahr 2021 fand die erste Ausgabe unseres Klima-KISS statt, im September 2022 folgt der zweite Klima-KISS.

2021 in über 80 Workshops, Vorträgen und Vorstellungen von Projekten boten wir einen Überblick, wie wir alle gemeinsam dieses zukunftsentscheidene Thema schnell, pragmatisch und lösungsorientiert in den deutschsprachigen Bildungslandschaften platzieren können. Auch alle anderen am Thema interessierten Menschen und Organisationen sind eingeladen, sich aktiv einzubringen und sich für den Klimaschutz und Artenvielfalt als Grundlage menschlichen Zusammenlebens auf unserem Planeten einzusetzen.

Die Aufzeichnungen aller Vorträge sind online verfügbar.